Gewählte Mitglieder:

 

Vorstand:

Mag. Kurt Dieplinger, Obmann

Rita Hartl, Stellvertreterin

Adelheid Schmidt, Schriftführerin

Karin Mayrhofer

 

Mitglieder:

Paul Ebner

Alois Gann

Martha Hager

Mag.a Michaela Luckmann

Dr. Aho Shemunkasho

Manuela Wolf

 

Für diese Bereiche werden wir uns besonders einsetzen:

 

Kirche ist jene Pastoralgemeinschaft, in der und durch die die Menschen mit dem Evangelium in Berührung kommen und dadurch Gottes rettendes und heilendes Wirken in ihrem Leben erfahren können. Kirche ist lebendig, wenn sie sich für Gottes Wirken und für das Wehen des Hl. Geistes öffnet. Dann wird Jesus Christus durch sie und ihr seelsorglich-pastorales Tun für die Menschen

gegenwärtig, es wächst in ihr Christsein als lebendige Beziehung des einzelnen zu Jesus Christus und als Glaubensgemeinschaft, als Gemeinde. Pfarre ist Teil der Kirche, nämlich Kirche vor Ort.

 

Pfarre ist lebendig, wenn in ihr vielfältiges Christsein in Gemeinschaft gedeiht und wenn sie wie die Kirche als Ganzes die vier Grundaufträge lebt:

  •   Verkündigung und Glaubenszeugnis (MARTYRIA)
  •   Gottesdienste und Feiern (LEITURGIA)
  •   Gelebte Nächstenliebe (DIAKONIA)
  •   Leben als Gemeinschaft (KOINONIA)

Die vier Grundaufträge gehören untrennbar zusammen. Das gilt auf der Ebene der Gesamtkirche, wie der Ortskirchen, wie einzelner Gemeinden und Gruppierungen. Es braucht die Aufmerksamkeit darauf, dass jedes kirchliche Tun alle vier Aspekte aufweisen sollte. Im Konkreten wird sicher der eine oder andere Aspekt im Vordergrund stehen, dennoch muss die Einheit und die Zusammengehörigkeit gewahrt werden und zum Ausdruck kommen. Mehr ...

 

Wenn Du, wenn Sie Ideen, Anregungen, Hinweise zu einem Thema haben, oder wenn Du, wenn Sie in einem Bereich mitarbeiten wollen, wende Dich, wenden Sie sich bitte an:

Helene Kleck, Pfarrsekretärin Moosstraße 73 5020 Salzburg-Leopoldskron Pfarrkanzlei: Mo - Fr. 8.00 - 11.00 Uhr

Telefon: +43 662 82 45 60

 

Sie wird diese Informationen an die/den Verantwortliche/n weitergeben. Herzlichen Dank!

Die Kerze der Hoffnung in unserer Kirche macht auf das Leid von Menschen aufmerksam, die aufgrund ihrer religiösen oder politischen Überzeugung, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder ihres Geschlechts diskriminiert, gefangen gehalten, gefoltert oder getötet werden.

 

CSI Österreich