Zeitgerecht Änderungen erfahren

Aufgrund der jeweils aktuellen COVID-19-Schutzmaßnahmen können bei den Gottesdienst- und sonstigen Terminen kurzfristige Änderungen erforderlich sein. Wenn Sie sich für unsere Infomail anmelden, erfahren Sie zeitgerecht Terminänderungen, ob es Agape/Bewirtung gibt und sonstige Neuigkeiten aus der Pfarre.

 

Firmung 2021/2022

 

Hier finden Sie die aktuellen Informationen und Dokumente zur Anmeldung und zu den Terminen.

 

Die Firmung werden wir am Pfingstsamstag, 04. Juni 2022 feiern.

 

 

Liebe Jugendliche,

auch für das kommende Arbeitsjahr bieten wir wieder eine

Firmvorbereitung in der Pfarre Leopoldskron-Moos an. Einige haben uns ihr Interesse schon mitgeteilt. Wir freuen uns, wenn die Gruppe noch größer wird.

 

Zu den Voraussetzungen gehören:

  • Du bist spätestens im Jahr der Firmung 14 Jahre alt oder du besuchst die 4. Klasse Mittelschule oder Gymnasium.
  • Du bist bereit zur Teilnahme an den Firmnachmittagen, Gottesdiensten und Projekten.
  • Du besuchst den Religionsunterricht.

 

Wir vom Firmvorbereitungsteam freuen uns über dein Interesse und deine Anmeldung!

Lydia Sturm Pastoralassistentin

 

Anmeldeschluss 15.11.2021

 

2021_02_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB
2021_02_Termine_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.1 KB
 

Wohnungen im Pfarrhof zu mieten

Ab sofort sind zwei schöne, sonnige Wohnungen im Pfarrhof Leopoldskron-Moos, Moosstraße 73, zu mieten.

Der Stadtbus 21 hält in unmittelbarer Nähe zum Pfarrhof (Haltestelle Marienbad).

 

2-Zimmer-Wohnung

Schöne, sonnige Wohnung (ca. 50 m²) mit Balkon, bestehend aus 2 Zimmern, Küche, Vorraum, Bad/WC

Mitbenützung des Gartens in Absprache.

Pauschalmietzins: 850,00 € pro Monat (inklusive Betriebskosten, Heizung und Strom)

 

1-Zimmer-Wohnung

Schöne, sonnige Wohnung (ca. 28 m²), bestehend aus 1 Zimmer mit Küche, Vorraum, Bad/WC

Mitbenützung des Gartens in Absprache.

Pauschalmietzins: 495,00 € pro Monat (inklusive Betriebskosten, Heizung und Strom)

 

Wenn Sie sich dafür interessieren, melden Sie sich bitte per E-Mail: pfarre.leopoldskron@pfarre.kirchen.net

 

 

Freitag, 22. Oktober 2021

Ökumenischer Gedenk- und Bedenkgottesdienst anlässlich der Errichtung des „Zigeunerlagers Maxglan“ vor 80+1 Jahren.

18:00 Uhr Treffpunkt beim Denkmal an der Glanbrücke

 

19.15 Uhr "Zigeunerlager Maxglan: Zwangslager für Sinti und Roma im Leopoldskroner Moos

Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Erika Thurner im Pfarrsaal

Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks

 

ÄNDERUNGEN vorbehalten!

 

Texte:

1. Les: Jes 53,10–11: Er gab sein Leben als Sühnopfer hin; er wird Nachkommen sehen und lange leben

 

Ps 33,4–5.18–19.20 u. 22 (Kv: 22; GL 46,1 oder GL 921,1 mit VV vom KB-Öst/BB)

 

2. Les: Hebr 4,14–16: Lasst uns voll Zuversicht hingehen zum Thron der Gnade

 

Ev: Mk 10, 35–45: Der Menschensohn ist gekommen, um sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele

 

Ökumenischer Gedenkgottesdienst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
KBW Vortrag .pdf
Adobe Acrobat Dokument 774.9 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir vom Leitungsteam der Pfarre sind telefonisch erreichbar:

0662 - 8047 - 8060 - 17

Bitte melden Sie sich, wenn Sie ein Gespräch brauchen.

 

Pfarrbüro:

Tel.: 0662 - 8047 - 8060 - 10

pfarre.leopoldskron@pfarre.kirchen.net; johanna.bachinger@stpaul.at.

 

Wir sind für Sie da:

Di 08.00 – 11.00 Uhr

Mi 14.00 – 17.00 Uhr

Fr 08.00 – 11.00 Uhr

 

In dringenden Fällen schreiben Sie bitte eine E-Mail oder rufen Sie an:

Pfarre Leopoldskron-Moos: pastass.leopoldskron@pfarre.kirchen.net

Tel: 0662 8047 806010

 

P. Michael Köck, Pfarrprovisor

P. Shaju Varghese, Priesterlicher Mitarbeiter

Lydia Sturm, Leitende Seelsorgerin, Pastoralassistentin

Johanna Bachinger, Pfarrsekretärin

Kurt Dieplinger, PGR-Obmann

Die Kerze der Hoffnung in unserer Kirche macht auf das Leid von Menschen aufmerksam, die aufgrund ihrer religiösen oder politischen Überzeugung, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder ihres Geschlechts diskriminiert, gefangen gehalten, gefoltert oder getötet werden.

 

CSI Österreich Petitionen online

Gebet

in der Corona-Krise

 

Gott des Lebens, in der Not der Corona-Krise kommen wir zu Dir.

 

Wir beten für alle, deren Alltag massiv belastet ist. Wir bitten um Heilung für alle Erkrankten. Sei den Leidenden nahe, beson-ders den Sterbenden. Tröste jene, die jetzt trauern, weil sie Tote zu beklagen haben.

 

Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie, und allen Pfleg-enden Kraft in dieser extremen Belastung. Gib den Verantwortlichen in der Politik Klarheit für richtige Entscheidungen.

 

Wir danken für alle Frauen und Männer, die gewissenhaft die Versor-gung und Infrastruktur unseres Landes auf-rechterhalten. Wir beten für alle, die in Panik sind oder von Angst über-wältigt werden. Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden erleiden oder befürchten.

 

Viele müssen in Quarantäne sein, fühlen sich einsam und haben niemanden an ihrer Seite. Gott, stärke die Herzen der alten und pflege-bedürftigen Menschen, gib ihnen die Gewissheit, dass wir trotz aller Schwierigkeiten mit-einander verbunden sind.

 

Von ganzem Herzen bitten wir, dass die medizinischen Ein-richtungen den aktuellen Anforderungen gerecht werden. Wir beten, dass die Zahlen der Infizierten und Erkrankten zurück-gehen. Und wir hoffen, dass in allen Lebens-bereichen bald wieder Normalität einkehren wird.

 

Guter Gott, wir sind dankbar für jeden Tag, den wir gesund verbringen. Wir sind dankbar für unser Leben, das gleichzeitig so schön und so gefährdet ist.

 

Gott, du bist Ursprung und Ziel von allem, du bist ewig, immer liebend.

 

Dein Heiliger Geist bewahre unsere Herzen in der Dankbarkeit. Getragen von einem tiefen Frieden werden wir die Krise bestehen. Jesus, du Herr und Bruder aller Menschen, deine Gegenwart vertreibt Furcht und schenkt uns Zuversicht.

 

Gott, wir vertrauen auf dich!

 

AMEN

 

Nach Gedanken von Bischof MMag. Herrmann Glettler, Innsbruck