Wir begrüßen Sie herzlich in Leopoldskron-Moosund wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt. Im Namen der Pfarrgemeinde heißen wir Sie willkommen und freuen uns, wenn Sie  an unserem Pfarrleben teilnehmen wollen.

 

Unser Büro:  Tel. 8047/8060/10

 

Bienvenue à Leopoldskron-Moos

C'est au nom de la paroisse que nous vous souhaitons un agréable séjour. Nous serions également heureux des vous voir participer à notre vie paroisiale.

 

Notre bureau Tel. 8047/8060/10.

 

Salutiamo cordialmente i gentili ospiti di Leopoldskron-Moos e auguriamo a tutti  una piacevole permanenza. A nome della parrocchia Vi diamo il benvenuto e Vi invitiamo a partecipare alla nostra vita parrocchiale.

 

Nostro ufficio: Tel. 8047/8060/10

 

We greet you with a hart-felt welcome to Leopoldskron-Moos and wish you a pleasant stay. In the name of the parish, we welcome you and would be pleased to invite you to join our congregation.

 

Our office  Tel: 8047/8060/10

 

Bienvenidos en Leopoldskron-Moos! Lesdeseamos una agradable estancia. En el nombre de nuestra parroquia les damos la bienvenida y les invitamos cordialmente a partcipar en nuestras actividades parroquiales.

 

Officina: Tel: 8047/8060/10

 

Mi vas Pozdravljamo srdacno iz Leopoldskron-Moos i zelimo vam jedan ugodan boravak. U ime ove crkvene opstine zovemo vas i dobro dosli, prijatelji nasi ako vi nas crkveni zivot djeliti zelite.

 

Nas biro  Tel: 8047/8060/10

 

Witamy Was serdecznie w Leopoldskron-Moos i zyczymy Wam milego pobytu.W imieniu Wspolnoty Parafialney witamy Panstwa i zapraszamy do wziecia udzialu w zyciu parafialnjm.

 

Nasze biuro Tel: 8047/8060/10

 

Unsere Gottesdienstzeiten sind:
Nos horaires de messes sont - Orari della s.messa - Mass is held - Nuestras misas se celebran - Nase Vrijeme mise je - Nasze nabozenstwa

 

Samstag: 18.00 Uhr

Sonntag:   9.30 Uhr

Dienstag: 14.30 Uhr (monatlich/once a month)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesen Bereichen engagieren wir uns:

 

LITURGIE

  • Balance zw. Eucharistie- und Wortgottesfeiern
  • Gottesdienste für Familien mit kleinen Kindern (monatlich)
  • Abendgebet in der Pfarre (monatlich)
  • Ökumenisches Abendgebet in St. Markus (monatlich)
  • Müttergebet
  • Weltgebetstag
  • Maiandachten
  • Kinderkreuzweg
  • Bittgänge
  • Rosenkranzgebete
  • Rorate
  • Gebetsstunden
  • Krankenkommunion
  • Eucharistie am Nachmittag mit Kaffeetische
  • Jugendgottesdienste
  • Gottesdienste mit Volkschulkinder
  • Liturgiekreis
  • Vielfältige musikalische Gestaltung - gemeinsamer, oft auch mehrstimmiger Gemeindegesang
  • Agape jeden Sa Abend und jeden So Vormittag („Pfarrkaffee“)

 

VERKÜNDIGUNG

  • Einführung in die Lesungen des nächsten Sonntags
  • Bibelrunden
  • Sakramentenvorbereitung
  • Pfarrbrief
  • Pfarrwebsite
  • Katholisches Bildungswerk
  • Sternsingen
  • Zechpröbste
  • „Emmaus-Begegnungen“ (Bus, Apotheke, Tankstelle, …)

 

DIAKONIE

  • Wohnviertel- und Sozialkreis
  • Hausbesuche
  • Krankenbesuche
  • Geburtstagsgratulation
  • Mitarbeit bei Diakonieseminar und Stadtsozialkreis
  • Solidaritätsgruppe
  • Fastensuppenessen
  • Tag der Weltkirche
  • Unterstützung des Baby Hospitals in Bethlehem
  • Kirchenbau in Hancollusco, Peru
  • Unterstützung bei Brunnenprojekten/Brasilien
  • Mitwirkung Vinzibus
  • Caritassammlung

 

GEMEINSCHAFT

  • Feste
  • Jungschar
  • Ministrant/innengruppe
  • Eltern-Kind-Frühstück
  • Sprachkurse
  • Flüchtlingsbegleitung
  • Lernbegleitung
  • Seniorentreffs
  • Pfarrfriedhof
  • Vernetzung in diözesanen und überdiözesanen Gremien (Ökumenekommission, Pro Oriente, Dikasterium für ganzheitliche Entwicklung des Menschen-Sektion Migranten und Flüchtlinge)
  • Syrisches Institut und European Syriac Center Salzburg (Aufbau, Weiterentwicklung)

 

 

Die Aktivitäten unserer Pfarre sind so vielseitig wie unsere Pfarrfamilie:

Die Kerze der Hoffnung in unserer Kirche macht auf das Leid von Menschen aufmerksam, die aufgrund ihrer religiösen oder politischen Überzeugung, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder ihres Geschlechts diskriminiert, gefangen gehalten, gefoltert oder getötet werden.

 

CSI Österreich

Gebet

in der Corona-Krise

 

Gott des Lebens, in der Not der Corona-Krise kommen wir zu Dir.

 

Wir beten für alle, deren Alltag massiv belastet ist. Wir bitten um Heilung für alle Erkrankten. Sei den Leidenden nahe, beson-ders den Sterbenden. Tröste jene, die jetzt trauern, weil sie Tote zu beklagen haben.

 

Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie, und allen Pfleg-enden Kraft in dieser extremen Belastung. Gib den Verantwortlichen in der Politik Klarheit für richtige Entscheidungen.

 

Wir danken für alle Frauen und Männer, die gewissenhaft die Versor-gung und Infrastruktur unseres Landes auf-rechterhalten. Wir beten für alle, die in Panik sind oder von Angst über-wältigt werden. Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden erleiden oder befürchten.

 

Viele müssen in Quarantäne sein, fühlen sich einsam und haben niemanden an ihrer Seite. Gott, stärke die Herzen der alten und pflege-bedürftigen Menschen, gib ihnen die Gewissheit, dass wir trotz aller Schwierigkeiten mit-einander verbunden sind.

 

Von ganzem Herzen bitten wir, dass die medizinischen Ein-richtungen den aktuellen Anforderungen gerecht werden. Wir beten, dass die Zahlen der Infizierten und Erkrankten zurück-gehen. Und wir hoffen, dass in allen Lebens-bereichen bald wieder Normalität einkehren wird.

 

Guter Gott, wir sind dankbar für jeden Tag, den wir gesund verbringen. Wir sind dankbar für unser Leben, das gleichzeitig so schön und so gefährdet ist.

 

Gott, du bist Ursprung und Ziel von allem, du bist ewig, immer liebend.

 

Dein Heiliger Geist bewahre unsere Herzen in der Dankbarkeit. Getragen von einem tiefen Frieden werden wir die Krise bestehen. Jesus, du Herr und Bruder aller Menschen, deine Gegenwart vertreibt Furcht und schenkt uns Zuversicht.

 

Gott, wir vertrauen auf dich!

 

AMEN

 

Nach Gedanken von Bischof MMag. Herrmann Glettler, Innsbruck