Neu in der Pfarrkanzlei:

Johanna Bachinger

 

 

 

 

 

Liebe Pfarrgemeinde Leopoldskron-Moos,

 

ich freue mich, ab 1.1.2018 meine Tätigkeit im Pfarrbüro Leopoldskron-

 Moos aufzunehmen. Einige unter Ihnen kennen mich ja bereits. Ursprünglich bin ich eine „Möslerin“, aufgewachsen in der Moosstraße als jüngste Tochter von

Malermeister Wilhelm und Maria Seidel.

 

Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder, einen Sohn und eine Tochter und mittlerweile bin ich auch stolze Oma. Wir leben seit vielen Jahren in Gneis.

Nach langjähriger Tätigkeit im Sekretariat einer Ziviltechnikergesellschaft

habe ich Mitte August 2017 im Büro der Pfarre St. Paul eine neue berufliche Herausforderung gefunden.

 

Die Tätigkeit als Pfarrsekretärin ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Es gibt viele neue Bereiche, in die ich mich nun auch schon etwas einarbeiten konnte. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf. Auch der Kontakt mit den Menschen bereitet mir große Freude. Da sich die Pfarren St. Paul und Leopoldskron-Moos ja bereits den „Pfarrer teilen“, ist die Idee entstanden, das auch mit dem Sekretariat so zu versuchen. Daher werde ich in Zukunft abwechselnd in beiden Pfarrbüros anzutreffen sein.

 

Ich freue mich auf meine zukünftigen Aufgaben und viele nette Kontakte.

Johanna Bachinger

 

Die Kerze der Hoffnung in unserer Kirche macht auf das Leid von Menschen aufmerksam, die aufgrund ihrer religiösen oder politischen Überzeugung, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder ihres Geschlechts diskriminiert, gefangen gehalten, gefoltert oder getötet werden.

 

CSI Österreich